NEW CULTURE – Den Kulturwandel gestalten – Im Interview mit unserer Netzwerkexpertin Anja Lippert-Hertle

Autor: Unternehmercircle21

Im letzten Blogbeitrag „NEW CULTURE – Unternehmenskultur neu denken“ erhielten Sie einen ersten Überblick über den NEW Culture Prozess. Wie Sie eine „New Culture“ etablieren bzw. der Kulturwandel im Unternehmen erfolgreich gestaltet werden kann, erläutert unsere Netzwerk-Expertin Anja Lippert-Hertle im heutigen Interview.

Warum etablieren Unternehmen eine „neue“ Unternehmenskultur?

Sie stellen fest, dass das Verständnis von Vision und Werten im Unternehmen fehlt und dass die Unternehmensziele und -strategie nicht bei allen Mitarbeitenden bekannt sind. Es mangelt an einem einheitlichen Kulturverständnis. Den Mitarbeitenden und Führungskräften im Unternehmen fehlen die Leitplanken für ihr unternehmerisches Handeln.

Wie kann ein „NEW CULTURE“ Kulturwandel gelingen?

Das Fundament für den kulturellen Wandel bilden Unternehmensstrategie und -vision. Unternehmen brauchen Werte, über die sie sich definieren und die im Unternehmen von allen gelebt werden. Dabei ist es wichtig alle Mitarbeitenden zu involvieren und zu inspirieren, um die Angst vor der Veränderung zu nehmen. Dieses Workshop-Projekt, bezieht die Mitarbeitenden aus allen Bereichen des Unternehmens mit ein. Sie wird von uns so effizient organisiert, koordiniert und gesteuert, so dass am Ende innerhalb kürzester Zeit ein Ergebnis erzielt wird. Dadurch erzielen unsere Kunden einen echten Mehrwert.

Gibt es dabei einen Aspekt, der nach Ihrer Erfahrung besonders wichtig ist?

Ja, neben den oben aufgeführten Punkten ist die Kommunikation für den Erfolg entscheidend. Bei der Durchführung eines Kulturwandels im Unternehmen, gilt es sich Zeit für Gespräche zu nehmen, Ideen transparent zu kommunizieren und die Bedenken der Mitarbeitenden offen aufzunehmen. Dabei ist es wichtig Strukturen aufzubauen, die den Kulturwandel unterstützen- suchen Sie Unterstützer auf allen Ebenen, und schaffen Sie eine zentrale Anlaufstelle für alle Fragen. Fördern Sie gezielt den Austausch aller Beteiligten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.